Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren

Algeriens früherer Staatschef Abdelaziz Bouteflika ist nach schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben.

Das berichtete das algerische Staatsfernsehen in der Nacht zum Samstag. Die Massenproteste gegen den langjährigen Präsidenten hatten das grösste afrikanische Land 2019 in eine tiefe politische Krise gestürzt. Vorher hatte Bouteflika das Land seit 1999 für vier aufeinanderfolgende Amtszeiten regiert.

Bouteflika wurde 1999 zum Staatschef gewählt und überstand auch zunächst die Proteste in der arabischen Welt 2011. Im Westen galt er als verlässlicher Partner im Kampf gegen den Terror, in Algerien selbst sollte er das Land nach einem blutigen Jahrzehnt des Bürgerkrieges wieder versöhnen - was ihm mit Hilfe des Militärs und politischer Netzwerke auch zunächst gelang.

Mehr und mehr wurde aber Widerstand gegen Bouteflika laut. In den letzten Jahren seiner Amtszeit trat der nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzende Präsident kaum noch öffentlich in Erscheinung. Selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel musste 2017 einen Besuch in letzter Sekunde absagen, weil es der Gesundheitszustand Bouteflikas nicht zuliess.

Proteste in Algerien hielten an

Als Bouteflika trotzdem ankündigte, im Frühjahr 2019 für eine fünfte Amtszeit kandidieren zu wollen, entlud sich der Zorn in Algerien. Massenproteste mit Millionen Teilnehmern waren die Folge. Die Demonstranten forderten dabei seinen Abschied aus der Regierung. Das Militär entzog ihm schliesslich die Unterstützung und Bouteflika trat wenige Tage vor Ende seiner vierten Amtszeit zurück.

Die Proteste in Algerien hielten jedoch an. Im Nachfolger Abdelmadjid Tebboune an der Staatsspitze und der Regierung sehen die Demonstranten die Fortsetzung der alten Machtelite Bouteflikas. Sein Rücktritt liess jedoch Raum für neue Machtkämpfe: Der jüngere Bruder und Berater des Präsidenten, Said Bouteflika, der vielen Beobachtern als potenzieller Nachfolger galt, wurde ebenso verhaftet wie viele Wirtschaftsbosse algerischer Unternehmen. Die Wirtschaftslage verbesserte sich auch nach dem Abgang Bouteflikas zunächst nicht.

Nach Meinung politischer Beobachter war das Handeln Bouteflikas von drei grossen Leitlinien bestimmt: der Beendigung des Bürgerkriegs, der Beendigung der internationalen Isolation Algeriens sowie der Einschränkung der Macht der Militärs. Von diesen selbst gestellten Aufgaben konnte er zumindest bei den ersten beiden Erfolge erzielen.

Tausende fordern einen echten politischen Wandel

Dringend nötige wirtschaftliche Reformen vernachlässigte er allerdings, und auch einen demokratischen Wandel - der ab 2011 die Nachbarländer im Zuge des Arabischen Frühlings erfasste - liess Bouteflika nicht zu. Seine letzte Zeit verbrachte Bouteflika so, wie er in den letzten Jahren auch regiert hatte: als "Phantom".

Auch gegen die Regierung von Präsident Tebboune, der im Dezember 2019 als Bouteflikas Nachfolger gewählt wurde, kam es wiederholt zu Massenprotesten. Dabei forderten Tausende einen echten politischen Wandel und ein Ende von Korruption und Misswirtschaft. Heute gilt Algerien, wo in den 1990er Jahren ein erbitterter Bürgerkrieg herrschte, insgesamt aber als verhältnismässig stabil.

Basketball

Duell der Giganten im Osten, Fragezeichen im Westen

10:57
Kriminalität

Frau in Luzern Opfer von Vergewaltigung

10:26
Informationssicherheit

Missbrauchsgefahr bei vermeintlich sicherer Überwachungstechnologie

10:05
Glaziologie

Gletscher verloren 2021 wenig Eis - aber keine Entspannung in Sicht

10:00
ATP-Tour

Novak Djokovic lässt noch offen, ob er nach Australien reist

09:47
Immobilien

Stimmung am Immobilien-Anlagemarkt hellt sich deutlich auf

09:34
Afghanistan

Nach Chaos-Abzug: US-Sonderbeauftragter für Afghanistan tritt zurück

09:33
Neuseeland

Neuseeland meldet Corona-Rekord - "zu Hause bleiben und Leben retten"

09:21
Myanmar

Militärjunta in Myanmar beginnt mit Freilassung von 5600 Gefangenen

09:19
Costa

Gericht: Kolumbien verantwortlich für Gewalt an Journalistin Bedoya

09:14
Autoindustrie

Kein Diesel-Prozess gegen Opel - Hersteller zahlt Millionenbussgeld

09:02
Schweiz - EU

Appell an die Politik - Swiss Medtech fürchtet Versorgungsengpass

09:00
NHL

Kane wegen Verstoss gegen Corona-Regeln für 21 Spiele gesperrt

08:50
Uhren

Schweizer Uhrenexporte legen im September erneut zu

08:23
Aussenhandel

Schweizer Exporte im September leicht unter Rekordniveau

08:16
Kunstturnen

Stefanie Siegenthaler qualifiziert sich für den Mehrkampf-Final

07:53
Kunstturnen

Siegenthaler qualifiziert sich für den Mehrkampf-Final

07:51
Medizinaltechnik

Sonova verschiebt Übernahme von Sennheiser-Consumer-Division

07:38
NHL

Deutschlands Top-Goalie Grubauer verliert mit den Seattle Kraken

07:25
Europa

Machtprobe im Plenum: Polens Premier bei Rededuell mit von der Leyen

04:26
Chile

Demonstrationen am Jahrestag der Anti-Regierungsproteste in Chile

03:37
USA

Getöteter schwarzer US-Jogger Arbery: Mordprozess hat begonnen

00:45
Türkei

Gavranovic: Hohe Niederlage trotz Torpremiere

21:11
Brandenburg

Deutscher Buchpreis für Antje Rávik Strubel

19:19
Grossbritannien

Schweigeminute für getöteten Tory-Abgeordneten im Londoner Unterhaus

18:49
Deutschland

Axel Springer entbindet "Bild"-Chefredakteur Reichelt von Aufgaben

18:43
England

England zumindest einmal ohne Zuschauer

18:14
Olympische Sommerspiele

Empfang für erfolgreiche Sommer-Olympioniken in Magglingen BE

17:30
Tourismus

Plattform Airbnb: 80 Prozent weniger Adressen in Amsterdam

17:08
Ungarn

Ungarns Opposition kürt den Orban-Herausforderer für Wahl 2022

17:05
Biologie

Die innere Uhr steuert die erworbene Immunantwort

17:00
Deutschland

Auch deutsche FDP stimmt Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu

16:52
International

Als Reaktion: Russland stellt Arbeit seiner Nato-Vertretung ein

16:46
Belarus

Berlin berät Massnahmen gegen unerlaubte Einreisen aus Polen

16:39
Spanien

Spaniens Regierungschef will Unantastbarkeit des Königs abschaffen

16:05
Israel

Rund 200 Nackte posieren für Kunstaktion am Toten Meer

15:47
Deutschland

Liberale entscheiden über Koalitionsgespräche in Deutschland

15:40
Europa

Brexit-Minister Frost: Weitere Änderungen an Nordirland-Regeln nötig

15:27
National League

Finnischer Stürmer für den EHC Biel

15:19
Kunstturnen

Geglückte Qualifikation für Siegenthaler und Habisreutinger

15:02
Biomedizin

Angriffspunkt zur Bekämpfung krankmachender Parasiten entschlüsselt

14:54
Klima

Sommaruga unterzeichnet Klimaabkommen mit Georgien

14:40
Niederlande

Mutmasslicher Mörder von niederländischem Reporter de Vries schweigt

14:37
Afghanistan

Wiederaufnahme der Polio-Impfkampagne in ganz Afghanistan geplant

13:46
Grossbritannien

Problem für Clubs: In Grossbritannien fehlen die Türsteher

13:39
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2366 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:31
Italien

Corona-Pass in Italien: Polizei räumt Blockade im Hafen von Triest

13:30
England

Wenn "Mo Magic" zu zaubern beginnt, staunt die Fussballwelt

13:19
Tourismus

BFS-Schätzung zeigt Erholung bei Hotelübernachtungen

12:24