Klimaaktivistinnen und -aktivisten fordern Klimagerechtigkeit

Im Rahmen eines internationalen Aufrufs der Initiative Fridays for Future haben tausende Menschen am Freitag in mehreren Schweizer Städten Klimagerechtigkeit gefordert. Im Zentrum standen jene, die von der Klimakrise betroffen sind.

Den Auftakt machte Zürich. Beim offiziellen Start des Klimastreiks am Nachmittag auf der Polyterrasse bei der ETH Zürich fanden sich zunächst ein paar hundert Personen ein - und mit jedem eintreffenden Polybähnchen und Tram wurden es etwas mehr. Nach Angaben der Organisatoren nahmen schliesslich 4000 Menschen an der Demonstration in Zürich teil.

"Die Erde kocht vor Wut", hiess es auf einem Plakat. Auf anderen "Klimakiller Nr. 1 - Fleisch und Milch", "Stoppt die Ausbeutung" oder "The Planet is burning".

Sonia Seneviratne, ETH-Professorin und Mitautorin des im August veröffentlichten neuste Berichts des Weltklimarats IPCC, warnte laut einer Mitteilung der Organisation Klimastreik in Zürich auf der Polyterrasse vor den Auswirkungen der Klimaerwärmung: "Der Wandel findet hier und jetzt statt, und es gibt bereits zu viele Todesfälle, auch in hochentwickelten Ländern", wurde sie in der Mitteilung zitiert.

Kritik an "Untätigkeit der Politik"

Der Klimastreik kritisierte die Untätigkeit der Politik. Auf dem Berner Münsterplatz versammelten sich seit 17.30 Uhr etwa 500 junge Aktivistinnen und Aktivisten zu einer Kundgebung. In Reden wurde mehr Klimagerechtigkeit eingefordert und Parolen skandiert. Auf Transparenten war zu lesen "Klimaschutz für deine Gesundheit" oder "Es gibt keine Wirtschaft auf einem toten Planeten".

In Genf malten die Aktivistinnen und Aktivisten auf dem Platz Bel-Air eine Weltkarte auf den Boden. In Rot waren die Regionen, die im Jahr 2100 nicht mehr bewohnbar sein werden, wenn der Ausstoss von Treibhausgasen nicht drastisch gesenkt werde. Dazu zählten ein Grossteil von Lateinamerika, Afrika, Indonesien und die Küsten Indiens. In diesen Gebieten werde es zu heiss und zu feucht sein, wie der Klimastreik ausführte.

In Aarau nahmen knapp 200 mehrheitlich junge Personen an der Kundgebung Teil. Die Gruppe marschierte durch die Bahnhofstrasse und am Regierungsgebäude vorbei. Es gab viele Sprechchöre. "Keine leeren Versprechungen mehr", stand auf einem Transparent. Die Polizei regelte den Verkehr. In Davos versammelten sich laut Polizei um 17 Uhr rund 25 Personen auf dem Arkadenplatz. Die Kundgebung verlief demnach friedlich.

In Bern und in Zürich sprachen nach Angaben des Klimastreiks ein Landwirt, ein Bauarbeiter und eine von den Fluten betroffene Frau darüber, wie sie die Auswirkungen der Klimakrise bereits jetzt hier in der Schweiz in ihrem Alltag zu spüren bekommen.

Demonstrationen auch in anderen Ländern

Klimaaktivistinnen und -aktivisten der Initiative Fridays for Future riefen auch in andern Ländern zu Kundgebungen auf. Demonstrationen gab es unter anderem in Berlin und weiteren deutschen Städten, in Dover und Manila.

Die Organisation Klimastreik Schweiz verwies auf den neusten Bericht des Weltklimarats IPCC, der vor Extremwetterereignissen mit einer Häufigkeit und Heftigkeit warnte, wie sie noch nie aufgetreten seien.

Gemäss Weltklimarat sei aber das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen noch erreichbar, wenn die Emissionen von Treibhausgasen ab sofort stark reduziert würden. Um dies einzufordern, schliesse sich der Klimastreik Schweiz auch dem nächsten internationalen Streik am 22. Oktober an, hiess es.

ATP Wien

Andy Murray schlägt die Nummer 10

21:51
USA

USA-Reisen ab November möglich nach Impfung mit anerkannten Stoffen

20:45
Deutschland

Botschafter-Eklat: Erdogan signalisiert Entspannung

20:43
Deutschland

SPD-Fraktion nominiert Bas als Bundestagspräsidentin

18:36
Grossbritannien

Johnson warnt vor Misserfolg von Klimakonferenz COP26

18:23
Deutschland

Seoane muss mehrere Wochen auf Topskorer Schick verzichten

17:50
Verkehrsunfall

Töfffahrer stirbt nach Kollision mit Lieferwagen in Finstersee ZG

17:46
Deutschland

Botschafter-Eklat: Kritik an Erdogan aus dem In- und Ausland

16:49
Weinbau

Diebe stehlen fast 8,3 Tonnen Weintrauben im Wallis

16:48
Dänemark

Steigende Corona-Zahlen in Dänemark

16:34
US

Dokumente: Facebook tat zu wenig gegen Hassrede und Falschinfos

16:18
Usbekistan

Usbekistans Präsident Mirsijojew nach Reformkurs im Amt bestätigt

16:00
Coronavirus - Schweiz

Prüfen und Ausstellen von Zertifikaten kurzzeitig nicht möglich

15:44
Coronavirus - Schweiz

Bundesamt für Informatik meldet Störung bei Covid-Zertifikaten

15:44
Europa

EU-Behörde prüft neues Covid-Medikament

15:36
E-Autos

Autovermieter Hertz bestellt 100'000 Tesla

14:48
Banken

UBS verkauft spanische Vermögensverwaltung an Singular Bank

14:44
Konjunktur

Europäischer Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung

14:27
Uno-Klimakonferenz

"Beste letzte Chance" an Uno-Klimakonferenz - Rolle der Schweiz

14:00
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 3297 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:32
Sudan

Putsch im Sudan: General verkündet Auflösung der Regierung

13:19
Justiz

Breite Parteien-Allianz wirbt für ein Nein zur Justizinitiative

13:15
Ski alpin

Fünf Beobachtungen vom Ski-Auftakt in Sölden

12:36
Arbeitsmarkt

Ältere Erwerbstätige fürchten sich vor Jobverlust

12:32
Internetsicherheit

Polizei startet Kampagne für mehr Sicherheit beim Online-Shopping

12:22
International

Beim Klimaschutz drängt die Zeit: Neue Höchstwerte bei Treibhausgas

11:35
USA

US-Ikonen unter sich: Der "Boss" und sein Freund Barack in Buchform

11:00
Erpressungsversuch

Parlament weitet Untersuchungen im Erpressungsfall Berset aus

11:00
USA

Durchsuchungsbericht: Tödliche Filmwaffe enthielt Patrone

10:02
Deutschland

Wie Mark van Bommel sich in Wolfsburg ins Abseits manövrierte

10:01
Deutschland

Laschet legt Amt als Ministerpräsident nieder

09:58
Verkehrsunfall

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf Nufenen-Passstrasse

09:56
Deutschland,

Yann Sommer würde Vertrag in Gladbach verlängern

09:55
Kolumbien

Frauen an der Leine: J Balvin entschuldigt sich für Reggaeton-Video

09:36
Landwirtschaft

Regen, Hagel und Überschwemmungen lassen Honigernte 2021 einbrechen

09:34
Motorrad

Weltmeister Quartararo in den Fussstapfen von Valentino Rossi

09:29
USA

"Friends"-Schauspieler Michael James Tyler tot - Co-Stars trauern

09:20
Autoindustrie

Economiesuisse sieht Konjunkturrisiko durch Lieferengpässe

09:17
Sudan

Berichte über Putschversuch im Sudan: Internet und Telefone blockiert

09:16
Südkorea

Corona-Beschränkungen: Südkorea kündigt Rückkehr zur Normalität an

09:14
Verteidigung

Armee bietet Ende November vordienstliche Cyber-Ausbildung an

08:50
Verteidigung

Armee bietet ab Ende November vordienstliche Cyber-Ausbildung an

08:50
Coronavirus - Schweiz

Covid-19 lässt in der Schweiz die Lebenserwartung sinken

08:41
NHL

Josi führt Nashville mit vier Skorerpunkten zum Sieg

06:48
China

Xi feiert Aufnahme der Volksrepublik in UN vor 50 Jahren als "Sieg"

06:26
Guatemala

Guatemala ruft Ausnahmezustand für Konfliktregion aus

03:25
Deutschland

WHO: 40 Prozent Impfrate in allen Ländern bis Jahresende erreichbar

00:52