Erneuerung dringend nötig: Die Haupt-Wasserleitung in Richenthal ist 120 Jahre alt

Richenthal_Dorf.jpg
Hier gibt es Erneuerungsbedarf: Der Strassenabschnitt zwischen Richenthal Dorf und Sagi, über den abgestimmt wird.
Wasserleitung_Richenthal.jpg
Neu statt antiquiert: Beispiel einer modernen Wasserleitung, wie sie Richenthal erhalten soll. Bilder: zvg

Die Gemeinde Reiden will die Infrastrukturanlagen in ihrem Ortsteil Richenthal erneuern. Am 13. Juni stimmen die Dörfer Reiden, Langnau und Richenthal deshalb an der Urne über einen Sonderkredit von 3,99 Millionen Franken für ein Gesamtprojekt ab. Bei Krediten von über 2,5 Millionen Franken ist in Reiden eine Urnenabstimmung vorgesehen.

Das Projekt sei nötig, weil die heutige Hauptwasserleitung aus dem Jahr 1899 in die Jahre gekommen ist, heisst es in der Botschaft des Gemeinderats. Im Zentrum des Projekts steht die Erneuerung dieser Leitung vom Quellwasserpumpwerk Sagi Richenthal bis nach Lupfen Langnau. Dadurch kann die alte Gussleitung, die quer über das Feld führt, ausser Betrieb genommen und ersetzt werden. Damit werde auch in Zukunft eine zuverlässige Versorgung der Haushalte in diesem Gebiet mit qualitativ einwandfreiem Wasser gewährleistet, heisst es weiter. 2020 wurde auf Langnauer Gebiet die Fortsetzung dieser Wasserleitung zwischen Lupfen und Kreuz bereits erneuert.

Sauberes Regenwasser vom Schmutzwasser trennen

Neben der Erneuerung der Wasserleitung wird auch das Kanalisationssystem modernisiert. Insbesondere wird das gesetzlich vorgeschriebene Trennsystem eingeführt. Es erlaubt, Regen- und Schmutzwasser künftig getrennt zu fassen und abzuleiten. Laut der Botschaft sind damit umfangreiche Bauarbeiten verbunden, da die neuen Leitungen wie heute üblich in die Strasse integriert werden. Die anstehenden Arbeiten werden genutzt, um gleichzeitig auch die Dorfstrasse zu erneuern. Die Strassenbeläge wiesen teilweise Risse auf. Alle Trottoirs sollen saniert werden. Zudem ist geplant, die Bushaltestelle «Post» behindertengerecht auszubauen. Dazu gehört eine Verschiebung der Haltestelle in Richtung «Kurhaus» und die Erhöhung der Haltekante auf 22 Zentimeter. Der Fussgänger-Übergang beim Schulhaus soll überdies sicherer gestaltet werden.

Zwei Bauetappen im Herbst 2021 und 2022

Die Bauarbeiten werden in Etappen ausgeführt. Die erste Etappe ist ab Herbst 2021 zwischen Sagi und Restaurant Lamm geplant. Ab Herbst 2022 soll es zwischen dem Restaurant Lamm und Lupfen Langnau weitergehen. Danach wird der Kanton zum Abschluss den Deckbelag der Kantonsstrasse sanieren.

Zu den Kosten des Gesamtprojekts heisst es in der Botschaft, weil ein Teil der Strassenentwässerung die Kantonsstrasse betreffe, habe der Kanton Luzern 200 000 Franken zugesichert. Zu den Kosten, welche die Gemeinde trägt, schreibt der Gemeinderat, die nötigen Mittel für das Projekt seien im Aufgaben- und Finanzplan 2022/23 eingestellt. Sie führten zu keinen zusätzlichen Investitionen. Gemeinderat und Controllingkommission empfehlen den Baukredit anzunehmen. Sie halten eine parallele Realisierung von Strassen- und Infrastrukturprojekt für sinnvoll.

Die öffentliche Planauflage des Gesamtprojekts startet nach einem positiven Ergebnis der Urnenabstimmung. Projektdetails und die technischen Berichte sind online auf der Gemeinde-Webseite aufgeschaltet. Sie können auch in einem Auflagedossier am Schalter des Bereichs Bau und Infrastruktur in der Gemeindeverwaltung studiert werden. Vom Ingenieurbüro Tagmar AG aus Dagmersellen stammt das Projekt, Bauherrin ist die Gemeinde Reiden.

Morgen Orientierung im Hotel Sonne

Am Donnerstag findet eine Orientierungsversammlung der Gemeinde zur Abstimmungsvorlage statt. Sie beginnt um 20 Uhr im Hotel-Restaurant Sonne in Reiden. Der Gemeinderat Willi Zürcher wird zusammen mit dem Bereichsleiter Bau + Infrastruktur, David Jurt, die Bevölkerung informieren, und sie werden für Fragen zur Verfügung stehen. Laut Gemeindeschreiber Lukas Liem, der zusammen mit Gemeindepräsident Hans Kunz ebenfalls anwesend sein wird, rechnet die Gemeinde mit rund 60 Personen. «Es haben aber bis zu 90 Platz», sagt Liem. Es gelten eine Maskentragpflicht und die Einhaltung des Schutzkonzepts während der gesamten Dauer der Versammlung. (ben) 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
LEHMANN 2000 AG
Kalkulator/in (100 %), Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner