4Africa: Glückliche Gesichter dank Schweizer Engagement

060819_reg_4africa_Kantine.JPG
Die Schulkantine ist eingeweiht: Matthias Klöti, Präsident 4africa (rechts), mit Ehefrau Rita (2. v. l.) und Tochter Sarita (3. v. l.) mit Vertretern der Schule vor der neuen Kantine. Bilder: 4africa
060819_reg_4africa_Malen_TotsHaven.JPG
Malen mit Fingerfarben ist auch an der Preschool in Antananarivo auf Madagaskar beliebt.
060819_reg_4africa_Vivie_Mikrobusiness.JPG
Vivie (2. v. l.) mit ihren Eltern und der durch 4africa finanzierten Kuh.

Madagaskar ist mit 587 Quadratkilometern die viertgrösste Insel der Welt. Die 25 Millionen Einwohner wohnen in einem der ärmsten Länder dieser Welt. 4africa engagiert sich in Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars, unter anderem in einer kleinen Schule, in welcher bis 30 Kinder in einer Preschool und in einem Kindergarten unterrichtet werden. Das Schulgebäude, in welchem in englischer Sprache unterrichtet wird, wurde 2015 durch 4africa finanziert. Im Gegensatz zu sehr vielen Schulen in Madagaskar hat diese Schule einen hohen Standard in Sachen Infrastruktur und Unterricht.

Schulbildung und Berufsvorbereitung

Die Schule wird ausschliesslich durch lokale Lehrer betrieben. Bereits jetzt ist der Betrieb knapp kostendeckend. Der Fehlbetrag wird durch 4africa übernommen. Er entsteht hauptsächlich dadurch, dass der Unterricht auch Kindern aus ärmeren Familien offensteht. Dies zu einem reduzierten Schulgeld. In separaten Ausbildungskursen, finanziert durch 4africa, werden ausserdem jährlich ca. 15 junge Erwachsene auf spätere berufliche Tätigkeiten vorbereitet. Sie erlernen die englische Sprache und eignen sich wichtige Fähigkeiten für den persönlichen und beruflichen Alltag an.

Eine siebenköpfige Schweizer Reisegruppe hat kürzlich die Schule vor Ort besucht und dort die Jahresabschlussfeier und die Fertigstellung der neuen Schulkantine hautnah mitverfolgen können. Matthias Klöti, Präsident von 4africa, berichtet vom Besuch in Madagaskar: «Es ist für mich sehr befriedigend zu sehen, wie sich unsere Projekte vor Ort entwickeln.» Nebst einer Milch- und Joghurtproduktion ist 4africa in weitere kleinere Mikrobusiness-Finanzierungen involviert. «Während unseres Aufenthalts durften wir dem Spatenstich für eine neue kleine Liegenschaft beiwohnen», erzählt Klöti weiter. Dort sei die Ansiedlung eines Nähbusiness geplant. «Die lokale Geschäftsführerin hat in den vergangenen zwei Jahren drei alleinerziehende Mütter im Nähen ausgebildet und wird ihr Geschäft nun ausbauen können.»

Ehrenamtliches Engagement in Afrika

4africa engagiert sich in diversen Ländern im südlichen Afrika in Bildungs-, Sport- und Sozialprojekten. Die Arbeit wird vollumfänglich durch Spendengelder aus der Schweiz finanziert. Die Verantwortlichen des Vereins arbeiten ehrenamtlich und finanzieren auch die Projektbesuche selber.

www.4africa.chwww.4africa.ch

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
freiwillige Helfer/-innen, 5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Teilzeit-Allrounderin, ,
Wir bieten Teilzeit, ,
Hohenlinden
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Leiter Lager, Mitarbeiter,
Quickmail AG
Nebenverdienst Briefzusteller, 9001 St. Gallen, Mitarbeiter, St.Gallen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner